PORTRAIT
Ich folg dem innern Triebe
( I follow a voice within me )

mit

MAHLER-KONZERT
Das Lied von der Erde
( The Song of the Earth )


DVD-Neuauflage ab sofort erhältlich:

in Europa, Australien, Japan,
Neuseeland, Südafrika
und Hong Kong.


Label: medici arts
Bestellnummer: 2051888,
UPC 880242518880

 

 

 

"Ich folg dem innern Triebe"

Die Sängerin Waltraud Meier im Portrait

 

Ein Film von Annette Schreier

 

Das Portrait zeigt eine Künstlerin, die an allen großen Opernbühnen der Welt gastiert, in der internationalen Presse regelrechte Hymnen erntet und neben
all dem Erfolg ein äußerst natürlicher und humorvoller Mensch geblieben ist: WALTRAUD MEIER.

Neben den stimmlichen Vorzügen wird immer wieder auch ihre darstellerische Präsenz hervorgehoben.
Sie ist eine der bedeutendsten Wagnersängerinnen.
Ebenso hat sie das italienische und französische Opern-Fach erobert
und gibt auf internationalen Bühnen Liederabende und Konzerte.

Unter den deutschen Opernsängerinnen, die Weltkarriere gemacht haben,
ist Waltraud Meier eine der jüngsten.
Am 9.1.1956 in Würzburg geboren, debütierte sie 1976 an der Würzburger Oper in der Partie der Lola in „Cavalleria Rusticana“.
Ihr internationales Debüt gab sie 1980 am Teatro Colón in Buenos Aires
als Fricka in der „Walküre“.
Mit ihrem sensationellen Erfolg als Kundry in Wagners „Parsifal“ 1983
bei den Bayreuther Festspielen begann der internationale Triumph der Mezzosopranistin, der sie regelmäßig an die Covent Garden Opera nach London, die Mailänder Scala, die Wiener Staatsoper, die Berliner Staatsoper Unter den Linden, die Bayerische Staatsoper, die Opéra National de Paris
und an die Metropolitan Opera nach New York führt.

Die stimmliche Entwicklung der Sängerin führte im Laufe der Jahre dahin,
dass sie inzwischen auch das dramatische Sopranfach singt.
Heute wird sie als eine der besten Isolden der Welt gefeiert.

Sie arbeitete mit bedeutenden Regisseuren zusammen, wie Luc Bondy,
Jean-Pierre Ponnelle, Harry Kupfer, Götz Friedrich, Jürgen Flimm,
Klaus Michael Grüber und Patrice Chéreau.
Große Dirigenten wie Daniel Barenboim, Zubin Mehta, Riccardo Muti,
Claudio Abbado und James Levine schätzen, wie bei Waltraud Meier die Kraft ihrer außergewöhnlichen musikalischen Persönlichkeit mit Leidenschaft, Kreativität und klarem Intellekt zusammenfindet.

Die mit vielen Preisen und Auszeichnungen geehrte Künstlerin ist Kammersängerin der Bayerischen Staatsoper sowie der Wiener Staatsoper und lebt in München.

Waltraud Meier gehört zu den meistgesuchten Sängerinnen der Gegenwart. Erstmals wurde sie umfassend gefilmt - bei Proben und Aufführungen sowie
als Venus bei der CD-Einspielung des "Tannhäuser" von Richard Wagner, - hierfür erhielt sie 2003 in New York einen Grammy Award.
Zu sehen ist sie auch außerhalb der großen Opernbühnen, wie im Wiener Prater, in ihrem Lieblingsrestaurant bei Bayreuth sowie in München auf dem Viktualienmarkt und im Biergarten.
Statements über die Sängerdarstellerin geben Hans Sotin, Angela Zabrsa, Daniel Barenboim, Jürgen Flimm, Ioan Holender, Plácido Domingo,
Stephan Suschke und Siegfried Jerusalem.

DOKUMENTATION: Für den internationalen Fernseh- und DVD-Markt MATERIAL: Digital-Betacam / Bildformat 16:9 / Stereo-Ton
LÄNGE: 2 Film-Fassungen (60 und 90 Minuten)

 

Kamera Günter Handwerker bvk
   
  Frank Amann bvk
  Peter Beringhoff
  Nyika Jancso
  Andreas Ludwig
  Busso von Müller
  Wulf Sager
   
Ton Bernd von Bassewitz
  Wilm Brucker
  Peter Carstens
  Ralf Hamann
  Toine Mertens
  Bruno Pisek
  Alfred Zavrel
   
Ton-Assistenz Markus Messner
  Helmut Rommer
   
Schnitt Nicole Hussy
   
Ton-Mischung Hans Dreijer
   
Colour Timing Andreas Reuber
   
Produktionsleitung Olav Mann


Text und Fotos © Screen Land Film